Menü

Körperkompetenz-Blog

In diesem Blog findest du nützliche Tipps, Rezepte und Inhalte, die dir dabei helfen, dich besser zu fühlen.

Du hast ein bestimmtes Thema zu dem du gerne mehr lesen würdest? Dann schreib mich an: mail@koerperkompetenz.de

Nicht nur wir Erwachsenen, sondern auch immer mehr Kinder leiden unter den Folgen von chronischem Stress. Kindergarten, Schule, Verabredungen, Hobbys. Viel zu oft haben unsere Kinder zu viele Termine und zu wenig Ruhephasen.

Unser Leben steckt voller Herausforderungen. Um diese immer gut meistern zu können, brauchen wir eine gewisse Resilienz.

Nicht nur eine gesunde Ernährung ist wichtig für die Entwicklung unserer Kinder, sondern auch ausreichende Bewegung.

Am Juni 2022 ist es soweit. Körperkompetenz zieht in die Räumlichkeiten der alten Schlossmühle am Schloss Rheydt in Mönchengladbach.

Das Wichtigste von der Geburt bis ins Erwachsenenalter ist es, gesund aufwachsen zu können, denn die richtige Ernährung ist nicht nur entscheidend für einen starken und gesunden Körper, sondern auch für die mentale Gesundheit und Leistungsfähigkeit unserer Kinder.

Die Ernährung in Schwangerschaft und Stillzeit ist wichtig für eine gesunde Entwicklung des Babys. Mit Beginn der Schwangerschaft stellt sich für die meisten die Frage: Was darf ich essen und wieviel? Denn eine zu starke Gewichtszunahme kann Mutter und Kind stark belasten und erschwert die Schwangerschaft. Neben den üblichen Empfehlungen welche Lebensmittel nicht verzehrt werden sollte, zeige ich dir Lebensmittel auf, die Mutter und Kind beeinflussen - positiv wie negativ. 

Seit der Ausbreitung des Corona Virus steht unsere Welt Kopf. Für alle bedeutet die aktuelle Situation gerade Verunsicherung und vor allem Veränderung.  

In meiner Psychoneuroimmunologie (PNI) Ausbildung habe ich selbst gelernt, besser auf mich und meinen Körper zu achten und ich habe gelernt, wie wichtig es ist, seine Psyche zu stärken und Stress abzubauen. Daher ist es akutell ganz besonders wichtig zu wissen, was Angst eigentlich in unserem Körper anrichtet. Angst schwächt unser Immunsystem. SARS-CoV-2 gilt als hochinfektiös und gefährlich. Aber die grassierende Angst vor dem Virus ist ebenso schädigend, denn sie unterdrückt unser Immunsystem. Die soziale Isolation, aber auch die Existenzängste stressen und belasten unsere Psyche und unser individuelles Immunsystem. Daher ist es umso wichtiger die Zusammenhänge von Psyche, Nerven- und Immunsystem zu verstehen und uns mehr denn je um unsere eigene Gesundheit zu kümmern und unsere Immunaktivität zu stärken.

Negative Emotionen, Gedanken und Verhaltensweisen beeinflussen unsere körperliche Gesundheit. Sie machen uns anfälliger für Infektionen, Entzündungen, Allergien oder andere Krankheiten. In Stresssituationen produziert unser Körper verschiedene Stresshormone (z.B. Cortisol, sogenannte Katecholamine), die bei anhaltendem, also chronischem Stress zu Entzündungsanstiegen und eine körperschädigende Wirkung entfalten können. Sowohl der Fett- als auch der Zuckerstoffwechsel werden negativ beeinflusst, Körperzellen werden beschädigt, Zellen können bösartig entarten und unsere Immunfunktionen werden gehemmt.

Auf der anderen Seite ist bewiesen, dass positive psychosoziale Faktoren, glückliche Momente und eine insgesamt positive Lebenseinstellung zur Stärkung des Immunsystems beitragen. Und hier kommt man wieder selbst ins Spiel um seine Gesundheit in die eigenen Hände zu nehmen, denn wir haben nicht nur einen großen Einfluss auf unsere Ernährung, oder ausreichende Bewegung, sondern auch auf unser persönliches Stresslevel. Vielleicht ist daher gerade jetzt die beste Zeit dafür, darüber nachzudenken, was man seinem Körper Gutes tun kann. 

Vielleicht wird dem ein oder anderen doch nun einmal mehr bewusst, besser auf sich und seine Gesundheit zu achten. Denn ein Großteil der sogenannten Risikogruppe, müsste gar nicht zur Risikogruppe dazu gehören. Krankheiten wie Diabetes Typ II oder Bluthochdruck sind Krankheiten, die sich durch einen gesunden Lebensstil vermeiden ließen, bzw. auch wieder großteils rückgängig gemacht werden könnten. Aber Veränderung bedeutet natürlich erst einmal viel Arbeit. Bisher waren viele Menschen noch nicht bereit besser für sich zu sorgen und die eigene Gesundheit in eigene Hände zu nehmen.

Aktuell ist neben Händewaschen und Abstand halten, der beste Covid-19 Schutz alles zu tun, was das Immunsystem stärkt. Das heißt alle Aktivitäten, die der Seele gut tun, helfen Stress abzubauen und das Immunsystem zu stärken. Die Situation da draußen ist gerade wie sie ist, aber wir können selbst Verantwortung für uns übernehmen, um möglichst gestärkt aus der Krise rauszukommen.

Geht an die frische Luft, bewegt euch ausreichend, kauft regional und saisonal, lernt Entspannungstechniken, hört Musik und versucht das Beste daraus zu machen, denn alles was der Seele gut tut, stärkt unser Immunsystem.

Bleibt gesund und passt auf euch auf.

Ich sage immer: Ernährung ist der Schlüssel zur Gesundheit, aber er muss auch ins Schloss passen. Es ist gar nicht so einfach die richtige Ernährungsweise für sich selbst zu finden. Jeder hat andere Vorlieben. Und Geschmäcker sind bekanntlich nun mal verschieden.

So lecker kann gesund sein: Einfach eine Avocado halbieren, den Stein entfernen und mit Datteln in den Mixer geben, bis eine cremige Masse entsteht. Dann Rohkakaopulver hinzugeben, bis alles vermengt ist.

Besonders an heißen Tagen ist es wichtig, viel zu trinken. Dann gibt es doch nichts Schöneres, als ein kühles, schattiges Plätzchen und ein kühles Sommer Getränk, aber muss es immer nur Wasser sein?

 

Seite 1 von 5

LogIn

Folge Körperkompetenz auch auf:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok