Menü

Körperkompetenz-Blog

In diesem Blog findest du nützliche Tipps, Rezepte und Inhalte, die dir dabei helfen, dich besser zu fühlen.

Du hast ein bestimmtes Thema zu dem du gerne mehr lesen würdest? Dann schreib mich an: mail@koerperkompetenz.de

Gesundheit aus der Dose

Donnerstag, 19 Januar 2017 08:09 | Kategorie: Gesundheit

Immer wieder höre ich von meinen Kunden, dass sie Nahrungsergänzungsmittel nehmen. Wenn man sie dann fragt, wofür sie diese Ergänzungen nehmen, hören wir meistens: „Ich habe gehört, das soll gesund sein“.

Der gesundheitliche Wert von Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen ist demnach jedem bekannt. Wofür diese eigentlich überhaupt da sind und welche Funktionen sie im Körper erfüllen, wissen aber die Wenigsten.

Echte und natürliche Lebensmittel können den Körper vor Krankheit schützen, reinigen, beleben, versorgen, regenerieren und aufbauen. Ganz ohne Geschmacksverstärker, Duft- und Farbstoffe. Doch was macht der moderne Mensch von heute?

Er überlässt die Verantwortung für seine eigene individuelle und richtige Nahrungsergänzung lieber den Marketingexperten zahlreicher Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln. Mittlerweile findet man die „gesunden“ Substanzen nicht nur in Form von bunten Pillen und Brausetabletten in Drogerie- und Supermärkten, sondern auch in den Lebensmitteln selber. Fruchtsäfte angereichert mit Vitamin C oder „Antioxidantien“, mehr Kalizum in der Milch, oder Kinder Joghurt mit zusätzlichem Vitamin D für starke Knochen. Margarine soll unseren Cholesterin Spiegel senken, wobei gerade die in gehärteten Pflanzenfetten vorkommenden trans-Fettsäuren die Triglyceride (Blutfette) erhöhen. Hackfleisch mit zusätzlich angereicherten Omega-3 Fettsäuren, oder Getränke mit L-Carnitin, damit wir schneller Fett verbrennen können.

Jeder weiß, dass die Stoffe, die in diesen „gesunden“ Lebensmittel angereichert sind, irgendwie gesund sein sollen, aber wofür genau der Körper diese Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und essentiellen Fettsäuren benötigt, wissen die Wenigsten.
Denn wenn die Werbung das sagt, wird es wohl stimmen.

Dabei greift jede isolierte Substanz, die synthetisch im Labor hergestellt wird, und das trifft auch auf Vitamine und Mineralstoffe zu, auf unnatürliche Weise tief in den Stoffwechsel des Körpers ein. Diese Wirkstoffe sollten eigentlich wie Arzneimittel gehandhabt werden, denn alles was unnatürlich schnell wirkt, hat auch Nebenwirkungen und führt auf Dauer zu weiteren gesundheitlichen Problemen. Die künstlich hergestellten Vitamine stecken meist voller schädlicher Zusatz- und Giftstoffe, wie unter anderem dem gefährlichen Azofarbstoff, aber auch künstlicher und gesundheitsschädigender Süßstoffe.
Unser gesamter Stoffwechsel ist auf diese Form der künstlichen Vitamine nicht programmiert und ist demnach nicht in der Lage, diese zu so zu verwenden, wie es die Werbung verspricht. Im Gegenteil: Auf Dauer machen sie krank.

Deshalb sollten meiner Meinung nach derartige Lebensmittel und Nahrungsergänzungsmittel nicht freiverkäuflich in Drogerie- und Supermärkten zur Verfügung stehen.
Nahrungsergänzungsmittel sollten nur nach individueller Empfehlung eines Therapeuten/Heilpraktiker oder eines kompetenten Ernährungs- und Gesundheitsberater eingenommen werden.

Die Natur reicht uns eigentlich mit Gemüse, Beeren, Nüssen und Samen die Hand - wir müssen nur zugreifen!

Wollt auch ihr aus dem Werbekoma erwachen und bewusster und gesünder werden?
Ihr wollt wissen, welche Vitamine und Mineralstoffe EUER Körper wirklich zusätzlich noch braucht?

Habt ihr Fragen? Schreibt mich gerne an. Ich helfe euch gerne weiter.

LogIn

Folge Körperkompetenz auch auf:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok